Leupold
Film
Production
Berlin

Hugo Jaeggi

Zudem ist der Traum oft Realität.

Synopsis / Director’s Statement

Hugo Jaeggis Fotografien entziehen sich weitgehend einer vergleichenden Bewertung. Bezeichnend für ihn sind die bildstarken Träume. Sie geben Einblicke in die Gefühlswelt, mit der er die Verhältnisse in der Familie und Abgründe in seinem Dasein erlebt und immer wieder neu durchleidet.

Der Dokumentarfilm zeichnet authentische Beschreibungen des Künstlers zu einer Vielzahl von Bildern auf. Er gibt Einblicke in deren Entstehung und lässt Wegbegleiter des Fotografen zu Wort kommen.

Mit ungefilterter Ehrlichkeit hinterfragt er sein eigenes Werk immer wieder. Nicht die schönen Bilder sind seine Sache, nur die guten sind es, wie er selbst sagt. Jene, die etwas Unerhörtes erzählen. Und unbedingt all die Portraits, in denen uns die Magie im Blick der Abgebildeten in den Bann zieht und nicht mehr loslässt.

Zitat H. J.: „Zudem ist die Realität oft Traum genug.“

Synopsis / Director’s Statement

Hugo Jaeggi’ photographs largely withdraw from a comparative evaluation/ appraisal/ assessment. Distinctive are his dreams of visual force. They allow a glimpse of the psyche that experiences the family relations and the chasms his existence and endures them over and over again.

The documentary captures the artist’s authentic descriptions concerning a considerable number of pictures. It provides an insight into their development and interviews some of the photographer’s companions.

 

2018, 47 min

Regie:
Matthias Leupold, Jérôme Depierre

Subtitles:
DE, EN, FR

www.hugojaeggi-film.ch